Forum sozialdiakonische Ethik

der Evangelisch-methodistischen Kirche
 

Haushalter Gottes im Umgang mit Energie

Der Bischofsrat hat einen „Aufruf zum Hoffen und Handeln“ in alle methodistischen Gemeinden gegeben mit dem Titel „Gottes erneuerte Schöpfung“.

Darin wird als eine von drei konkreten Bedrohungen die Umweltzerstörung und der Klimawandel benannt. Der Bischofsrat verpflichtet sich selbst und ruft dazu auf, unseren „CO2 Fußabdruck ... zu messen, Maßnahmen zur Reduktion festzulegen und diese Veränderungen vorzunehmen.“

Bei diesem Seminar wollen wir uns einen Überblick verschaffen über die Fragen von Energieverbrauch und -produktion. Ganz konkret wird es bei Besichtigungen vor Ort und der Diskussion mit Produzenten erneuerbarer Energie.

Neben diesen herausfordernden Themen sind die Teilnehmenden eingeladen, die Gaben der Schöpfung festlich zu genießen und sich im Gottesdienst für ihr Engagement in der „umweltbezogenen Heiligung“ stärken zu lassen.

Termin: 19. - 21.11.2010
Freitag 18.00 Uhr bis Sonntag nach dem Mittagessen

Ort: Bildungs- und Begegnungszentrum, Stuttgart

Kostenbeitrag: € 40,00 (Kursgebühr)

Unterkunft und Verpflegung:
€ 119,00 EZ mit NZ
€ 109,00 EZ ohne NZ
€ 97,00 DZ mit NZ
€ 91,00 DZ ohne NZ

Anmeldung: Bildungswerk Hauptgeschäftsstelle

Leitung: Pastor Dr. Lothar Elsner, Pastor Kurt Junginger, Heide und Volker Schulz

Referenten: Karl Schmid, Produzent von Solarstrom u. Biogas, Korntal-Münchingen (angefragt); Diplompsychologe Jobst Kraus, Studienleiter der Akademie Bad Boll, Schwerpunkt: Umweltpolitische und nachhaltige Entwicklung; Hans-Martin Renno, Pastor und Referent für diakonische und gesellschaftspolitische Verantwortung der EmK

Literaturtipp: EmK Forum 35
„Gottes erneuerte Schöpfung – ein Aufruf zum Hoffen und Handeln“
Ein Brief des Bischofsrats der Evangelisch-methodistischen Kirche

Infoflyer und Anmeldung - (PDF| 3,2 MB)

 

 

Bisherige Forumsthemen: